Personenrettung

(placeholder)

In der letzten Sonntagsübung wurde für den Ernstfall geprobt. Insgesamt wurden zwei Gefahrensituation trainiert, bei denen vor allem zügiges aber auch akkurates Arbeiten gefragt war.

Situation 1 simulierte eine Person, die bei Baustellenarbeiten von einem Fahrzeug überrollt und unter dem Reifen eingeklemmt wurde. Aufgabe war es, die Person möglichst schnell aus der brenzlichen Lage zu befreien. Dazu wurde das Gespann vor dem Wegrollen gesichert und mit Holz unterbaut. Mit dem Spreitzer wurde das Fahrzeug angehoben und mithilfe einer Eisenstange die Vorderachse nach oben gehebelt, um die verunglückte Person sicher zu befreien.

Situation 2 simulierte nachfolgendes Szenario: Bei Reinigungsarbeiten stürzte ein Mitarbeiter in einen Kanalschacht und wurde bewusstlos. Auch in dieser Situation ist vor allem ein schnelles Arbeiten mit der entsprechenden Technik gefragt. Ein Kamerad stieg unter Atemschutz zu der verletzten Person hinab. Parallel bauten die Kameradinnen und Kameraden mit 2 Steckteilen der Leiter sowie dem Strahlrohr einen Lastenzug, mit dem sie die verunglückte Person aus dem Schacht befreien konnten. Anschließend übergaben sie sie sicher an den Rettungsdienst.


Übung 05.09.2021